Urkunde GBMit dem Chemnitzer Umweltpreis werden von der Stadt Chemnitz – mit Unterstützung der Partner eins energie, Südsachsen Wasser GmbH und dem Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb der Stadt Chemnitz – jährlich die besten Ideen und Projekte von Kindern und Jugendlichen für einen aktiven und nachhaltigen Umweltschutz sowie gelungene Umweltbildung gewürdigt. Ausgezeichnet werden Projekte, die eine intensive Auseinandersetzung mit dem Schutz der Umwelt und ein aktives Handeln verlangen sowie nachhaltig angelegt sind. Der „Goldene Besen“ ging an die Schüler/innen des Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasiums, die bereits zum zweiten Mal gewannen.

Alle Schüler der Klassen 7 und der DAZ-Klassen befreiten den Hang zwischen dem Schulgebäude und der Hartmannhalle von Unrat.

Hier ein Bericht im WOCHENSPIEGEL.

logoBis zum 21. Juni ist logo! auf Tour durch Deutschland.
Hier erfahrt ihr jeden Tag, wo wir sind und was das logo!-Team vor Ort erlebt.

Am Mittwoch dem, 20.06.2019, waren sie auch an unserer Schule mit einem eigenen Beitrag.
Hier könnt ihr mehr dazu dazu sehen!

 

 

 

klimakonferenz logoKlimaschutz ist ein wichtiges Anliegen, das zu Recht viele Menschen bewegt. Wir nehmen die jungen Leute ernst und möchten ihnen die Gelegenheit geben, über die Möglichkeiten des Klimaschutzes zu sprechen.
Für die Schülerinnen und Schüler soll die Konferenz ein Weg sein, mit Fachleuten und Politikern ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen. Alle Schülerinnen und Schüler können ihre Themenwünsche, Fragen und Ideen mit nach Leipzig bringen. Diese werden auf der Konferenz im Format OPEN SPACE bearbeitet.
Mit bis zu sechs Oberthemen und in bis zu 60 Kleingruppen stehen für die Diskussion zahlreiche Experten u.a. Prof. Dr. Georg Teutsch (Helmholtz‑Zentrum für Umweltforschung), Frau Prof.
Dr. Günther (Leiterin des UNU‑FLORES‑Instituts der UN‑Universität), Prof. Dr. Ottmar Edenhofer (Potsdam‑Institut für Klimafolgenforschung) und Prof. Dr. Johannes Vogel (Museum für Naturkunde, Berlin) zur Verfügung.

Der Ministerpräsident Michael Kretschmer und die Sächsische Staatsregierung
laden gemeinsam mit dem LandesSchülerRat zur Klimakonferenz Sächsischer
Schülerinnen und Schüler ein:

Samstag, den 22. Juni 2019, von 10 bis 16 Uhr
auf dem Campus Jahnallee der Universität Leipzig

bildFällt leider aus.

Hallo liebe Schüler, Lehrer und Eltern,

wir, die Jahrgangsstufe 12, veranstalten dieses Jahr wieder ein Frühjahrskonzert.
Dabei versteigern wir Kunstwerke unseres Jahrganges und der Erlös geht in unsere Abikasse.
Für ein musikalisches Rahmenprogramm und Verpflegung ist gesorgt.

Wann:   22.3.2019 - 18:00Uh (Einlaß ab 17:30Uhr)
Wo:      Aula Haus 1

Wir freuen uns über zahlreiche Mitbieter und Zuhörer.

Euer Jahrgang 12

25. Elbe-Schülercamp "Schulen für eine lebendige Elbe" in der JHB Falkenhain/ Talsperre Kriebstein vom 03.-06.09.2018

In diesem Jahr waren 11 Mitglieder unseres Gymnasiums bei wunderschönem Wetter an der Talsperre Kriebstein. Mit Schülern aus zwei anderen Schulen beschäftigten wir uns unter anderem mit dem Thema Wasser ist Leben, Wasserkraft von Talsperren pro und contra, Umweltschutz und Artenschutz besonders von Vögeln sowie Papier mit seinen vielen Seiten. Dazu gehörte auch ein praktischer Teil, wo die Schüler sehr kreativ und individuell eigene Papierbögen aus Papiermasse schöpften.
Das Ergebnis war beeindruckend. Es gehört schon zur Tradition, dass wir vor Ort eine Müll-Aktion durchführen. Diesmal haben wir Wanderwege von Müll und Plastikabfällen befreit. Diese Sammelaktion hat uns viel Spaß gemacht. Wir haben gestaunt welche Menge an Unrat da zusammengekommen ist und was die Natur alles verkraften muss. Gleichzeitig haben wir uns auch Gedanken gemacht, wie man Müll verhindern kann. Ein sehr aktuelles Thema in unserer Konsumgesellschaft, das uns alle betrifft.

Am Dienstag, dem 18.09.2018 fand der Antirassismustag am KaSchmiR statt. Die verschiedenen Klassenstufen beschäftigten sich mit unterschiedlichen Themen. Unsere Klasse 7c lernte den Kontinent Afrika besser kennen. In der ersten Stunde probierten wir die typische afrikanische Sportart „Ringkampf“ aus. Anschließend versuchten wir Rythmen auf Bongos, Cajons und ähnlichen Rythmusinstrumenten zu spielen. Unser Lehrer hieß Emanuel und kam aus Afrika. Er trommelte uns verschiedene Rythmen vor und wir spielten sie nach. Zum Abschluss des Tages erfuhren wir durch Frau Morauszki viel über den Senegal. Da sie ein Jahr dort
gelebt hatte, konnte sie uns tolle Geschichten erzählen. Sie brachte Schmuck und Kleidungsstücke mit.
Es war ein toller Tag und uns wurden viele Kulturen und Sitten aus Afrika vorgestellt.

 

Die Klasse 7c in traditioneller afrikanischer Kleidung

Selina S. Und Sara P

(Quelle: Amtsblatt Chemnitz)