diskussionAm 26.November 2019 fand an unserer Schule ein pädagogischer Tag zumThema "Grundrechtsklarheit als Leitmotiv", die Schulgemeinschaft als demokratisches Medium, gemeinsam mit Schülern und Lehrern statt.
Nach einem einführenden Vortrag von Herrn Kurt Edler, Demokratiepädagoge, wurden in einem Workshop in 8 Gruppen ausgewählte Fallbeispiele diskutiert und in einem Forum die Ergebnisse vorgestellt.

Unter dem Titel "Schultag für Demokratie" berichtete die Freie Presse Chemnitz am 29.11.2019 darüber.

 

adventskonzert 2019Liebe Schüler, liebe Eltern

auch in diesem Schuljahr wird unser traditionelles Adventskonzert wieder stattfinden.

Ort:          Kreuzkirche auf dem Kaßberg
Datum:     12.12.2019
Beginn:    19:00Uhr
Einlaß:     18:30Uhr
Preise:      4,00€ (3€ ermäßigt)

Der Kartenverkauf hat bereits begonnen.
Er findet in den Frühstückspausen in beiden Häusern statt.

Ab 18:00Uhr findet am Eingang ein Weihnachtsmarkt mit "leckeren Sachen" statt.

Wir laden alle recht herzlich dazu ein.

schlingel logoDas Kinder- und Jugendfilmfestival

Mit außergewöhnlichen, brandneuen und vielseitigen Produktionen lockt das Internationale Filmfestival für Kinder und junges Publikum SCHLINGEL seit 1996 alljährlich in der Woche vor den sächsischen Herbstferien Tausende kleine und große Cineasten aus Chemnitz und Umgebung in den CineStar der Galerie Roter Turm. Filmteams begleiteten dabei ihre Produktionen in die sächsische Stadt und beantworten nach den Vorführungen die Fragen des Publikums.
In diesem Jahr findet das Kinder- und Jugendfilmfestival vom 7. - 13.10.2019 statt. Hier findet ihr auch den diesjährigen Spielplan.
Wir sind dabei. Am Dienstag, 8.10.2019 ist an unserer Schule SCHLINGEL-Tag.

chemnitz strategieWie sieht zukünftig eigentlich gutes Leben in Chemnitz aus?
Auf welche großen Fragen für Chemnitz  sollten wir bis 2040 eine Antwort gefunden haben?
Was sind die Schlüsselthemen, die für die nächsten 20 bis 25 Jahre die Chemnitzer Stadtentwicklung prägen werden?
An welchen Orten in der Stadt gibt es Handlungsbedarfe?

Kurzum:  Wie sieht Ihr Chemnitz im Jahr 2040 aus?



Auf diese und weitere Fragen will die Chemnitz-Strategie Antwort geben.

Für die Lange Tafel geht die Chemnitz-Strategie auf Tour und macht Halt in der Markersdorfer Oase (27.09.2019) und der Sachsen-Allee (28.09.2019). Bei Kaffee und Kuchen kann man sich ungezwungen über den aktuellen Stand der Chemnitz-Strategie informieren und die Diskussion der wichtigen Herausforderungen und Ziele um eigene Perspektiven und Visionen für Chemnitz 2040 ergänzen. Auch für Kinder gibt es spannende Mitmach-Aktionen.
 

wolgogradNach einem herzlichen Willkommen am 15.09. in Wolgograd verbringen 11 Schüler und 2 Lehrer die nächsten Tage an unserer russischen Partnerschule, dem Gymnasium Nr. 10.

Neben Gesprächen mit Schülern, Lehrern und Freunden in den Gastfamilien stehen verschiedene Exkursionen zur Geschichte der Stadt und der Kultur im Mittelpunkt des Austausches.

Wir werden zu Hause davon berichten...

museum8Am 4.7.19 besuchten 27 Schüler das Grabungsfeld des Steinernen Waldes an der Glockenstraße auf dem Sonnenberg.
Wir haben in das Fenster der Erdgeschichte geschaut und Überreste von Lebewesen gesehen, die vor 291 Mio. Jahren gelebt haben.
Jetzt wissen wir: Unter Chemnitz liegt ein sehr sehr alter und geheimnisvoller Schatz.

Urkunde GBMit dem Chemnitzer Umweltpreis werden von der Stadt Chemnitz – mit Unterstützung der Partner eins energie, Südsachsen Wasser GmbH und dem Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb der Stadt Chemnitz – jährlich die besten Ideen und Projekte von Kindern und Jugendlichen für einen aktiven und nachhaltigen Umweltschutz sowie gelungene Umweltbildung gewürdigt. Ausgezeichnet werden Projekte, die eine intensive Auseinandersetzung mit dem Schutz der Umwelt und ein aktives Handeln verlangen sowie nachhaltig angelegt sind. Der „Goldene Besen“ ging an die Schüler/innen des Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasiums, die bereits zum zweiten Mal gewannen.

Alle Schüler der Klassen 7 und der DAZ-Klassen befreiten den Hang zwischen dem Schulgebäude und der Hartmannhalle von Unrat.

Hier ein Bericht im WOCHENSPIEGEL.