Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Eltern,
sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer,

heute am Montag, den 22. November 2021 wurde durch die Sächsische Staatsregierung eine neue Corona-Schutz-Verordnung und Schul- und Kita-Coronaverordnung in Kraft gesetzt.

Im Schulleiterschreiben vom 19. November 2021 des Staatsministers Herrn Christian Piwarz heißt es „ Bildung hat oberste Priorität: Schulen und Kindertagesbetreuung bleiben weiterhin offen.“

Der Schulbetrieb wird von uns so sicher wie möglich organisiert. Dazu tragen folgende Maßnahmen bei. Alle Maßnahmen sind nochmals im folgenden Elternbrief nachzulesen.

(1) Die Schulbesuchspflicht ist erneut ab dem 22. November ausgesetzt. Die Abmeldung muss beim Schulleiter schriftlich erfolgen und durch den Infektionsschutz begründet werden. Damit ist eine tage- oder stundenweise Abmeldung ausgeschlossen. Wer sich von der Präsenzbeschulung abmeldet lernt zu Hause. Daraus ergibt sich jedoch kein Anspruch auf eine Beschulung durch Lehrkräfte, die wird ausdrücklich in der Schul- und Kita-Coronaverordnung festgelegt. Schülerinnen und Schüler, die nicht den Unterricht an der Schule besuchen, können in der Regel keine Leistungsbewertung in diesem Zeitraum erhalten.

(2) In der Woche wird drei Mal getestet. Die Testungen erfolgen jeweils in der 1. Unterrichtsstunde am Montag, Mittwoch und Freitag. Bei verspätetem Unterrichtsbeginn erfolgt die Testung in der 3. Unterrichtsstunde. Ich bitte alle Beteiligten um eine aktive Mitwirkung und exakte Dokumentation. Im Falle eines positiven Schnelltestes werden die Schülerinnen und Schüler isoliert und die Eltern informiert. Die Schülerinnen und Schüler müssen durch ein Elternteil (oder Bevollmächtigtem) abgeholt werden. Die Schülerinnen und Schüler erhalten von der Schule eine Bescheinigung über das positive Testergebnis. Mit dieser wendeten sie sich bitte an den Hausarzt oder gehen zu einem testzentrum und lassen einen PCR-Test durchführen. Parallel dazu erfolgt seitens der Schule eine Meldung an das Gesundheitsamt.

Auch für geimpfte und genesene besteht die Möglichkeit der Testung. Ausreichende Testkids stehen zur Verfügung.

(3) Für alle Schülerinnen und Schüler besteht weiterhin die Maskenpflicht (medizinische Maske oder FFP2).

(4) Nach einer knappen Übergangszeit gilt ab 29. November 2021 der eingeschränkte Regelbetrieb. Das bedeutet, dass grundsätzlich in festen Gruppen unterrichtet wird.

Im eingeschränkten Regelbetrieb wird grundsätzlich am Fächerkanon der Stundentafel festgehalten, d. h. es findet keine Fokussierung mehr auf bestimmte Fächer statt. Den knappen zeitlichen Ressourcen wird mit den Lehrplananpassungen Rechnung getragen.

Klassen- oder gar schulübergreifende Gruppenbildungen im Unterricht sollen im eingeschränkten Regelbetrieb möglichst vermieden werden. Zur Reduzierung bzw. Verhinderung von Gruppendurchmischungen sind schulform- und
schul-standortbezogen geeignete, praxisgerechte Maßnahmen zu treffen. Entsprechend den
pädagogischen und den örtlichen Gegebenheiten können auch digitale Unterrichtsformate
genutzt werden. Daraus ergibt sich folgender Maßnahmenkatalog für unser Haus.

  • Der Unterricht für die Jahrgangsstufen 5 bis 10 findet ab Mittwoch, 24.November wieder in festen Klassenräumen statt.
  • Der Sportunterricht wird klassenweise mit jeweils der halben Klasse unterrichtet. In der A-Woche die Mädchen und in der B-Woche die Jungen. Die andere Hälfte der Klassen bearbeitet in der Unterrichtszeit Aufgaben, die jeweils ein Fachlehrer der Klasse erteilt und in den Fachunterricht ergänzt.
  • Der Profilunterricht in den Klassen 8 bis 10 wird bis 22.Dezember 2021 digital und mit Aufgaben unterstützt durchgeführt. Die möglichen  Onlinekonferenzen finden in der Zeit von 14:30 bis maximal 16:00 Uhr statt. Entsprechende Informationen geben die Fachlehrer über Lernsax.
  • Der katholische Religionsunterricht findet digital und mit Aufgaben unterstützt statt.
  • Im Haus 2 sind alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 7  in den großen Pausen zur Hofpause verpflichtet. Sollte die Wetterlage dies nicht zulassen, wird dies durch die Hausleitung bekanntgegeben. Während der Pause ist der Klassenraum gründlich zu lüften.
  • Das Adventskonzert kann leider auch in diesem Jahr nicht in Präsenz stattfinden. Unsere Schüler arbeiten an einer Online-Version.

Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Eltern,
sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer,

es liegen schwierige Wochen vor uns. Jedoch werden wir gemeinsam diese herausfordernde Zeit meistern. Für Ihre Unterstützung und Ihr Engagement möchte ich mich bei allen Bedanken.

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

M. Böttger

Schulleiterin