Sehr geehrte Eltern,

in der zweiten Februarhälfte haben wir Sie gebeten an einer Umfrage zur häuslichen Lernzeit teilzunehmen. Wir möchten uns bei allen Teilnehmern bedanken, die sich dafür Zeit genommen haben und uns so ein wertvolles Feedback gegeben haben.

Die Umfrage hatte drei Themenbereiche

Die quantitative Auswertung können Sie aus den Diagrammen entnehmen. Viele Anregungen, viel Lob aber auch Kritik wurden in den Wortbeträgen durch Sie formuliert, die ich im Folgenden zusammenfassen möchte.

  • Online-Konferenzen

Diese tragen aus Ihrer Sicht wesentlich zur Motivation der Schüler bei und sollten analog zum Stundenplan erfolgen. Dabei haben sich kleinere Gruppen bewährt. Problematisch sind Störungen durch Mitschüler oder Dritte. Hier werden transparente Regeln für alle von Ihnen gefordert, die die Lehrer auch konsequent umsetzen müssen analog zu den Unterrichtstörungen im normalen Schulalltag. Als Lehrer haben wir uns auf zwei Onlinekonferenzen verständigt. Als Plattform nutzen wir Lernsax bzw. Big Blue Button über Schullogin. Beide laufen jetzt meistens stabil.

  • Aufgaben

Als hilfreich werden kurze, lehrreiche Lernvideos eingeschätzt. Gewünscht werden mehr Tafelbilder als bekanntes Format aus dem Unterricht.

  • Leistungserbringung

Diese wurden häufig als problematisch eingeschätzt, da mitunter die technischen Voraussetzungen fehlen (auch durch Mehrfachnutzung der Geräte) und zusätzlichen Stresses erzeugen. Zum Teil wurden auch sie ganz in Frage gestellt. Gefordert wird das konsequente Mitteilen der Noten an die Schüler und deren Eltern.

  • Zufriedenheit

Abgebildet wird  ein sehr breites Spektrum von äußerst zufrieden bis unzufrieden. Einer großen Anzahl von Kollegen, die auch namentlich benannt wurden, wird für ihr Engagement und ihr Fingerspitzengefühl außerordentlich gelobt.

Die größten „Baustellen“ haben wir für uns in der technischen Ausstattung sowie der unzureichenden bis fehlenden Kommunikation ausgemacht.

Im November 2020 mussten wir pandemiebedingt den jährlichen Elternsprechtag absagen. Noch lässt die Infektionslage einen persönlichen Kontakt nicht zu. Jedoch halten wir einen direkten Austausch für dringend notwendig. Deshalb besteht in der Woche vom 22. bis 26.03.2021 für Sie die Möglichkeit der Vereinbarung eines Elternsprechtermins. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an den Fachlehrer oder Klassenleiter Ihres Kindes über die Lernsax-Email-Adresse und vereinbaren Sie einen Gesprächstermin. Der Lehrer wird Ihnen einen Vorschlag unterbreiten und Ihnen mitteilen, ob dieser als Webkonferenz oder als Telefonkonferenz stattfindet. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass meine Kollegen selbst entscheiden, ob sie ihre private Telefonnummer verwenden möchten oder nicht.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michaela Böttger