Mit „CHAOTISCHEM SCHWUNG" zum Bundessieg

Am vergangenen Wochenende präsentierten die besten Jungforscher der Bundesrepublik beim Bundesausscheid 114 Projekte aus verschiedenen naturwissenschaftlichen und technischen Fachgebieten.

Aus unserem Gymnasium hatte sich V. Stimper mit seiner Arbeit „Chaotisches Doppelpendel" http://www.youtube.com/watch?v=oiTf9qIQXtQ für diesen Wettbewerb qualifiziert.

 LAUDATIO

„Der Jungforscher hat sich über die Bearbeitung seines Themas erstaunlich tief in sehr anspruchsvolle Methoden der theoretischen Physik eingearbeitet.

Durch geschickte Kombination numerischer und mathematischer Verfahren ist es ihm gelungen,

die Chaos-Szenarien seines Modells aufzuklären.

Die Jury war besonders davon beeindruckt, wie er die von ihm selbst formulierte schwierige Fragestellung sorgfältig und vollständig beantwortet hat."

Quelle: www.jugend-forscht.de

 

 

Mit dieser Arbeit errang Vincent den BUNDESSIEG – 1. PREIS (2500 €) im FACHGEBIET PHYSIK.

Gleichzeitig erhielt er eine Einladung zu einem Empfang durch die Bundeskanzlerin im September nach Berlin.

Im Dezember wird Vincent nach Stockholm reisen, und als Gast an der diesjährigen Nobelpreisverleihung teilnehmen.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg im Studium.