Am 25.05. durfte ich zum 9 tägigen Filmfestival nach Zlin fahren. Dort war ich Teil einer internationalen Filmjury mit Kindern aus z.B. Norwegen, Kanada und Tschechien. Gleich am ersten Abend ging es über den roten Teppich zur Eröffnungsgala, welche mit einem gigantischen und musikalischen Feuerwerk gekrönt wurde.

In den nächsten Tagen schauten und bewerteten wir viele Animations- und Spielfilme aus aller Welt. Nebenbei besuchten wir auch ein Filmmuseum und den Zoo von Zlin. Wir durften auch einigen der wichtigsten Menschen von Zlin bei der Arbeit zuschauen. In unserer Freizeit konnten wir in die Stadt aufbrechen.

Am letzten Abend ging es wieder über den roten Teppich zur Abschlussgala, wo in unserer Kategorie der französische Film „Heartstrings“ ausgezeichnet wurde. Nach der Preis-Verleihung blieben wir noch ein paar Stunden auf der Aftershow-Party, bis am nächsten Tag für alle die Heimreise anstand. Es war ein eindrucksvolles Erlebnis für mich.

Nun suchen wir nach Interessenten, die sich als Jurymitglied für das nächste Filmfestival in Zlin/Tschechische Republik 2018 bei Frau Zoun anmelden können.

 


(von Sue Hippe, Klasse 7a)

Am 10.03.2017 fand das mittlerweile schon zur Tradition gewordene Frühlingskonzert der Zwölftklässler statt. Den musikalischen Auftakt bildeten der Schulchor, sowie einige Gesangs- und Instrumentalsolisten. Im Mittelteil folgte die Schulband und den Abschluss der Veranstaltung bildeten die „Wrongtones“, die Band der Musikschule am Thomas-Mann-Platz. Dazwischen fand unsere Kunstauktion statt, bei der Werke der Jahrgangsstufe 12 aus dem Unterricht und der Kunst-AG versteigert wurden. Wir möchten uns recht herzlich bei allen Mitwirkenden und den Gästen für eine gelungene Veranstaltung und für Ihren Beitrag zur Füllung unserer Abikasse bedanken.

Das Chemnitzer Amtsblatt hat in seiner Ausgabe Nummer 29 ausführlich über den 21. Schlingel berichtet:

 

Auch die Jugendjury, die aus Schülern unserer Schule bestand wurde ausführlich interviewt.

Hier finden Sie das ganz Interview zum Nachlesen.

Eines der bedeutendsten kulturellen Ereignisse der Stadt Chemnitz feierte in diesem Jahr Jubiläum. Die einwöchige Filmschau zeigte wieder ein breites Spektrum anspruchsvoller Filme.

Erste Einblicke in den neuen Katalog


Die Palette reichte vom einfühlsamen Kinderfilm „Zugvögel" über die ergreifende Filmgeschichte „Enklave" bis hin zum verstörenden, aber hochaktuellem Werk „Wir sind jung.Wir sind stark".

"Wer anderen hilft hat doppelt Freude!" ... solche oder ähnliche Sprichwörter kennen wir alle.


Zu Weihnachten soll dies erlebbar werden.

Deshalb wurde dieses Jahr erstmals an unserer Schule der Aufruf zur Aktion Weihnachten im Schuhkarton gestartet. Dabei ging es darum, Pakete zusammenzutragen, in denen sich neue Sachen, wie Spielzeug, Hygieneartikel, aber auch Schulutensilien befanden. Diese Pakete wurden gesammelt um dann rechtzeitig bedürftige Kinder zu erreichen, welche sich am Weihnachtstag über ein Geschenk freuen dürfen.

Die Klassensprecher der Klasse 8d stellten die Aktion unter dem Namen Geschenke der Hoffnung vor dem Schülerrat und in der Lehrerkonferenz vor. Außerdem bildeten Leon C., Martin N., Tim T., Nele L., Jonas K. und Paul P. ein Organisatorenteam, welches Plakate in beiden Schulhäusern aufhang. Sie waren zudem 1 Woche lang in der Frühstückspause an den Sammelstellen in den beiden Bio- Vorbereitungszimmern zufinden, wo sie die bunten Päckchen annahmen.

Drei Schülerinnen der Klasse 9c unseres Gymnasiums haben an einem Projekt zum Friedenstag teilgenommen.
Es dient dazu, Menschen aufzurufen, sich für Frieden einzusetzen, Zivilcourage zu zeigen und gegen Rassismus vorzugehen.

Zusammen mit Schülern anderer Chemnitzer Schulen haben
Dorothea Dudek, Lisa Friedel und Emily Rößner Plakate zum Thema Frieden gestaltet.

Die Plakate, darunter drei unserer Schule, sollen zum Friedenstag dem
5.März 2015 am Rathaus und am Roten Turm aufgehängt werden.

 

 

 

 

 

Einen Nachmittag mit viel Spaß und Bewegung bei sonnigem Wetter erlebten die Klassen 5 und 6 bei unserem diesjährigen Kinderfest.

Schulband und Akrobatikgruppe gaben den Start- "schuss" zu einem kurzweiligen Fest mit vielen Aktionen im Haus 2.

Ob Sackhüpfen, Torwandschießen, Trampolinspringen, Büchsenwerfen, Malen, Rätseln,... oder Hüpfburg- für jeden war etwas dabei.

Allen, die zum Gelingen dieses Nachmittags als Organisatoren, Akteure, Betreuer oder Sponsoren beigetragen haben, sagen wir hiermit ein herzliches

DANKESCHÖN !

 

 Hier noch einige Impressionen: