Die Schüler der Jahrgangsstufe 12 möchten für uns einen Schulball organisieren. Am Samstag, den 4. November 2017 soll ab 20.30 Uhr (Einlass ab 20 Uhr) in den Räumen der Tanzschule Köhler-Schimmel in der Brückenstraße 6, 09111 Chemnitz, beim 1. Schulball des Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasiums getanzt werden. Der Eintrittspreis beträgt 8 EUR und darin inklusive ist ein Brötchenbüffet. Getränke wird die Tanzschule Köhler-Schimmel verkaufen. Neben Musik zum Tanzen erwarten die Ballgäste auch Tanzeinlagen professioneller Tänzer und eine Versteigerung von Kunstwerken der JG-Stufe 12. Grundkenntnisse in den Standardtänzen sind für teilnehmende Schüler sicher hilfreich, um den Abend nicht langweilig zu finden. Die Schüler der JG-Stufe 12 haben als Dresscode „festliche Kleidung ohne Fliegen- oder Krawattenzwang“ vorgeschlagen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn die Idee eines Schulballs auf breites Interesse stoßen würde. Mit dem Eintrittspreis von 8 EUR unterstützen Sie dann einerseits die Abiturienten bei den geplanten Vorhaben zum Schulabschluss. Mit Ihrer Teilnahme als Ballgäste begründen Sie möglicherweise zugleich eine neue Tradition des KaSchmiR.

Karten werden an allen Schultagen in der Frühstückspause in den Foyers der Schulhäuser verkauft.

 

Am 13. Juni 2017 fand der „Lauf gegen den Hunger“ unserer Schule statt.
Dieser Lauf wurde 2017 international bereits zum 20. Mal durchgeführt. In diesem Jahr ist Äthiopien das Projektland. Wir beteiligten uns zum ersten Mal.

  


Viele Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8-10 liefen auf dem Sportkomplex "Jahnbaude" Runden für den guten Zweck. Für jede erlaufene Runde wird ein vorher festgelegter Betrag gespendet.
Insgesamt kamen  1800 Euro zusammen. Wir danken den Schülern, die teilgenommen haben und der Organisation „Aktion gegen den Hunger“ für die Hilfe!


(Autoren: Marie und Jessie)

Gestern wurde im Gebäude des Sächsischen Kinder- und Jugendfilmdienstes die neue SCHLINGEL - Jugendjury berufen.
Die Schüler Paul Pfeifenbring, Nele Lange, Anna-Maria Busik, Sarah Djebali, Christin Schneider, Clara Gutte und Maxim Kunze (im Bild v.l.n.r.) erhielten ihre Ernennungsurkunden.

Jetzt kann er kommen - der Kinotag 2017. Unsere Filme werden wir in wenigen Tagen auch auf dieser Seite ankündigen.

 

 

Am 25.05. durfte ich zum 9 tägigen Filmfestival nach Zlin fahren. Dort war ich Teil einer internationalen Filmjury mit Kindern aus z.B. Norwegen, Kanada und Tschechien. Gleich am ersten Abend ging es über den roten Teppich zur Eröffnungsgala, welche mit einem gigantischen und musikalischen Feuerwerk gekrönt wurde.

In den nächsten Tagen schauten und bewerteten wir viele Animations- und Spielfilme aus aller Welt. Nebenbei besuchten wir auch ein Filmmuseum und den Zoo von Zlin. Wir durften auch einigen der wichtigsten Menschen von Zlin bei der Arbeit zuschauen. In unserer Freizeit konnten wir in die Stadt aufbrechen.

Am letzten Abend ging es wieder über den roten Teppich zur Abschlussgala, wo in unserer Kategorie der französische Film „Heartstrings“ ausgezeichnet wurde. Nach der Preis-Verleihung blieben wir noch ein paar Stunden auf der Aftershow-Party, bis am nächsten Tag für alle die Heimreise anstand. Es war ein eindrucksvolles Erlebnis für mich.

Nun suchen wir nach Interessenten, die sich als Jurymitglied für das nächste Filmfestival in Zlin/Tschechische Republik 2018 bei Frau Zoun anmelden können.

 


(von Sue Hippe, Klasse 7a)

Am 10.03.2017 fand das mittlerweile schon zur Tradition gewordene Frühlingskonzert der Zwölftklässler statt. Den musikalischen Auftakt bildeten der Schulchor, sowie einige Gesangs- und Instrumentalsolisten. Im Mittelteil folgte die Schulband und den Abschluss der Veranstaltung bildeten die „Wrongtones“, die Band der Musikschule am Thomas-Mann-Platz. Dazwischen fand unsere Kunstauktion statt, bei der Werke der Jahrgangsstufe 12 aus dem Unterricht und der Kunst-AG versteigert wurden. Wir möchten uns recht herzlich bei allen Mitwirkenden und den Gästen für eine gelungene Veranstaltung und für Ihren Beitrag zur Füllung unserer Abikasse bedanken.

Das Chemnitzer Amtsblatt hat in seiner Ausgabe Nummer 29 ausführlich über den 21. Schlingel berichtet:

 

Auch die Jugendjury, die aus Schülern unserer Schule bestand wurde ausführlich interviewt.

Hier finden Sie das ganz Interview zum Nachlesen.

Eines der bedeutendsten kulturellen Ereignisse der Stadt Chemnitz feierte in diesem Jahr Jubiläum. Die einwöchige Filmschau zeigte wieder ein breites Spektrum anspruchsvoller Filme.

Erste Einblicke in den neuen Katalog


Die Palette reichte vom einfühlsamen Kinderfilm „Zugvögel" über die ergreifende Filmgeschichte „Enklave" bis hin zum verstörenden, aber hochaktuellem Werk „Wir sind jung.Wir sind stark".