„Jeder Schüler soll in der gymnasialen Oberstufe mindestens eine komplexe Leistung mit Präsentation erbringen, wenn er sie nicht bereits in Klassenstufe 10 erbracht hat.“   (Auszug aus OAVO §15, Abs. 5)

Mit dem Abitur erwerben unsere Schüler die Hochschulreife. Im Studium muss eine Vielzahl komplexer schriftlicher Arbeiten, z. B. Hausarbeiten, Seminararbeiten, Diplomarbeiten erstellt werden.

 Die Facharbeit - als eine oben beschriebene komplexe Leistung - ist eine Möglichkeit, Kenntnisse und Fähigkeiten zu vertiefen und zu erweitern, die für die Anfertigung einer wissenschaftlichen Arbeit notwendig sind.

 Die Schüler vertiefen ihr Wissen in einem speziellen Fachgebiet ihrer Wahl. Im Rahmen der Facharbeit arbeiten die Schüler selbstständig. Sie beschaffen sich die erforderlichen Informationen und müssen neben der Literaturrecherche auswählen, vergleichen und bewerten sowie den Inhalt sinnvoll gliedern und wichten. Bei all diesen zeitintensiven Tätigkeiten werden die Schüler erkennen, dass eine genaue Zeit-, Arbeits- und Finanzplanung notwendig ist.

 Während der Entstehung der Arbeit entwickeln sie Fähigkeiten im Umgang mit verschiedenen modernen Informationsmedien. Bei der Verteidigung der Arbeit erlernen oder trainieren die Schüler Präsentationstechniken. Die Erstellung und Präsentation der Facharbeit soll dazu beitragen, Selbstständigkeit, Ausdauer, Sorgfalt, Ehrlichkeit, Teamfähigkeit, Kritik- und Urteilsfähigkeit sowie eine gewisse Frustrationstoleranz zu entwickeln.

In der gymnasialen Oberstufe kann diese Arbeit weitergeführt und zu einer „Besonderen Lernleistung (BELL)“ fortgeschrieben werden, wenn die komplexe Leistung noch nicht bewertet wurde.