Tag 1: Mit leichter Verspätung fuhren wir, die Schüler des KSR-Gymnasiums und einigen Schülern der Städtischen Musikschule 12:00 los nach Berlin. Nachdem wir pünktlich dort angekommen waren, mussten wir uns unsere Karten holen, durch die Sicherheitskontrollen gehen und konnten uns danach endlich in das Flugzeug setzen. Nach 130 Flugminuten landeten wir in Dublin und wurden von unseren Gasteltern und unseren Austauschpartner in Empfang genommen. Den Abend verbrachten wir bei unseren Austauschpartnern.

 

Tag 2: Nach unserer anstrengender Reise am Montag, durften wir den Genuss erfahren erst 8:30 in der Schule sein zu müssen. Nach Teilnahme im Unterricht der Iren ging es am Nachmittag auf eine kleine Sight Seeing Tour nach Dublin. Nach dem wir diese beendet hatten, durften wir mit unseren Austauschschülern noch die Stadt erkunden oder den Nachmittag/Abend individuell mit unseren Hosts verbringen.

 

 

Tag 3: Am Morgen fuhren wir mit unseren Austauschschülern nach Glendalough und gingen dort laufen. Wir besuchten ausserdem eine alte, keltische Pilgerstätte. Das Wetter war sogar auf unserer Seite. Nach dem wir fertig waren, fuhren wir mit dem Bus in ein großes Shopping Center, wo wir ein bisschen Freizeit hatten und den Nachmittag verbringen konnten. Den restlichen Tag verbrachten wir bei unseren Hosts.

 

Tag 4: Am 4. Tag unseres Austauschs besuchten wir bis Mittags den Unterricht der Irischen Schüler, wo manche unter anderem auch Muffins gebacken haben. Nach der Mittagspause fuhren wir zum Phoenix Park und besichtigten das Haus des Guinness Chefs, in dem auch schon Staatspräsidenten anderer Länder in Empfang genommen wurden. Nach dem wir ein bisschen Freizeit mit unseren Iren hatten, ging es zurück in die Schule, wo wir ein großartiges Konzert der Deutschen und Irischen Schüler hören durften.

 

Tag 5: Am Vormittag durften wir mit unseren Austauschschülern in der Schule backen und besuchten danach zum Letzten Mal den Unterricht der Iren. Ausserdem durften wir in der Schulbibliothek Klassische Irische Musik hören. Dann gab es eine kleine Abschiedsparty mit Pizza und Musik. Nach der Party ging es ins Wochenende, wo jeder den Tag mit seinem Austauschschüler individuell verbrachte.


Tag 6/7: Nach unserem "freien" Tag stand die Heimreise an. Der Bus holte uns an der Schule der Iren ab. Nach einer langen, emotionalen Verabschiedung ging es zum Flughafen. Als wir gegen 21:00 an der Hartmannhalle in Chemnitz ankamen, erwarteten uns schon alle Eltern und die Meisten waren sicherlich auch froh, dass wir wieder in Deutschland sind.