Tag 1: Am Mittwoch, den 13. Dezember kamen unsere Irischen Austauschschüler 21:00 überpünktlich an der Musikschule an. Die Aufregung war sehr groß. Trotz aller noch bestehenden Sprachbarrieren, verlief der Abend ohne Schwierigkeiten und alle freuten sich auf den darauffolgenden Tag.

 

Tag 2: Am nächsten Tag, besuchten die Irischen Austauschschüler den Unterricht der verschiedenen Klassen und lernten dabei den Schulalltag unseres Gymnasiums kennen.
Durch Unterstützung von Frau Rößler, eine der Organisatoren des Austauschs und Englisch Lehrerin an unserer Schule, bekam jeder irischer Schüler, der am Unterricht teilnahm ein warmes Mittagessen in unserer Kantine.
Am Nachmittag, besichtigten die Deutschen und Irischen Schüler das Chemnitzer Rathaus und ließen den Tag entspannt in den Familien ausklingen.

Tag 3: Am Freitag begann der Tag für die Irischen Schüler mit einer Schulführung in unserem Gymnasium, die unser Direktor Herr Langhoff leitete. Im Verlauf des Tages, besuchten die Irischen Gäste das Opernhaus, den Karl-Marx-Kopf und das Archäologische Museum Chemnitz. Die Deutschen Schüler nahmen allerdings nur an der Führung durch das Museum teil.

Die Schüler verbrachten den folgenden Abend und das Wochenende in den Familien.

 

Tag 6: Am Montag fuhren wir mit den Irischen und Deutschen Schülern nach Leipzig. Durch eine Stadtführung lernten vor Allem die Irischen Schüler die Geschichte der Stadt besser kennen. Anschließend hatten alle Schüler eine Menge Freizeit in der Stadt und konnten sich Leipzig individuell anschauen. Nach 5 Stunden in der Innenstadt fuhr unser Bus wieder nach Chemnitz und der Tag ging zu Ende.

 

Autor: Tilman Heiber (9b)