"Es gibt im Kaschmir ein Floorballteam? Noch nie gehört."

So oder so ähnlich fallen die Reaktionen aus, wenn wir vom Floorball (manche kennen es auch als Unihockey) erzählen. Das Team gibt es wirklich noch nicht lange. Mit Unterstützung eines Elternteils hat sich nach den Herbstferien eine bunt zusammen gewürfelte Mannschaft aus 6 floorballbegeisterten Kindern (3 Mädchen und 3 Jungen) gebildet. Ziel war es, bei JTFO in der WK IV anzutreten. Gespielt wird im mixed Format. Einige Spieler haben schon Erfahrungen in der Liga gesammelt, für andere ist es der erste Wettbewerb. Nun noch schnell einige wenige Spontantrainings. Wo unser Team leistungsmäßig steht? Keine Ahnung.

Los ging es am 20.11. im Stadtausscheid. In einem engen ersten Spiel konnte das Chemnitzer Schulmodell (Vorjahressieger im Bundesfinale der WK II) mit 1:0 besiegt werden. Im zweiten Spiel gegen das Kepler Gymnasium stand es schnell 2:0 und es zog der Leichtsinn ein, der in einem Gegentor mündete. Die Mädels und Jungs konzentrierten sich wieder und brachten das Spiel mit 3:1 sicher nach Hause. Das dritte Spiel fiel aus, da eine Schule nicht angetreten war. Das Kaschmir Team stand im Regionalfinale.

Am 12.Februar trafen wir im Regionalfinale auf die uns unbekannten Mannschaften der OS Lengefeld, der OS Neukirchen und dem Freien Gymnasium Penig. Und wieder gelang unserem Team mit einem 3:0 gegen die OS Lengefeld ein optimaler Start. Der Mannschaft wurde plötzlich bewusst, dass in diesem Wettbewerb viel mehr drin war, als sie je gedacht hatten. Würden die Nerven halten? Wir hatten die jüngsten (und kleinsten) Spieler. Sie hielten. In einem harten und engen Spiel wurde das Freie Gymnasium Penig mit 2:0 und souverän die OS Neukirchen mit 4:0 besiegt.


Chapeau! Glückwusch dem Kaschmir Team zum Gewinn der Regionalmeisterschaft.

Jetzt gilt es Daumen drücken für das Landesfinale in Leipzig.

Fortsetzung folgt...