Im Institut für Kunstpädagogik der Universität Leipzig werden zur Zeit Schülerarbeiten präsentiert, die zum Thema „Vergangenes trifft Zukünftiges und wird Gegenwärtiges im Bild“ entstanden. Mit insgesamt 32 Werken hat sich unsere Schule an diesem Wettbewerb beteiligt. Eine Jury wählte 14 Arbeiten für die Ausstellung aus.

                 


Im Rahmen des großen Kongresses „Kunst - Geschichte - Unterricht“ wurde am 23. März diese Ausstellung feierlich eröffnet. Zu den 5 Preisträgern gehörten Nathalie Hähner und Lena Ehlert aus der Klassenstufe 11. Zusätzlich gewann Helene Jucht den Publikumspreis. Herzlichen Glückwunsch !


Weiterhin werden Collagen und Mischtechniken von Nina Podsiadly, Luise Wagner, Niklas Junker, Christian Krumbiegel und Stephan Thanheuser (alle Klassenstufe 12) gezeigt. Das zahlreiche fachkundige Publikum lobte die Originalität und künstlerische Umsetzung der ausgestellten Kunstwerke.