Im April 2013 war der Bürgermeister unserer Partnerstadt Timbuktu (das liegt im afrikanischen Mali)  zu Gast in unserer Stadt.

Und am 18.4. erwartete ihn unsere Klasse 7d dann zu einem Besuch am KaSchmiR. Nachdem wir ein Gruppenfoto mit unseren Gästen im Foyer des Hauses 2 gemacht hatten, führten wir ihn zusammen mit unserem Schulleiter Herr Langhoff, unserer Klassenleiterin Frau Zoun sowie unserer Französischlehrerin Frau Becker und unser Klassenzimmer, wo wir ihn mit einem Lied auf Französisch begrüßten. Lisa stellte die Klasse kurz vor – natürlich auch auf Französisch Lächelnd
Wir überreichten ihm auch Blumen und kleine Geschenke, nachdem er sich ebenfalls vorgestellt hatte.

Danach führten wir unsere Gäste durch unser Haus 2. Wir zeigten ihnen die Bibliothek, die Computerräume und den TC-Raum, in denen jeweils drei Schüler etwas kurz erklärten bzw. vorführten. Zum Schluss zeigten wir unseren Besuchern noch den Mehrzweckraum, in dem unsere Schulband etwas spielte (= 4 Schüler unserer Klasse). Davon waren unsere Gäste ziemlich beeindruckt!

Nach der Schulführung und dem kleinen Konzert wurden der Bürgermeister und seine Begleiter von unseren Lehrern in die Cafeteria eingeladen. Dort berichtete der Bürgermeister auch, welche Zustände teilweise in den Schulen seiner Stadt bzw. seines Landes im Augenblick herrschten. Er meinte, dass wir uns glücklich schätzen könnten, eine so moderne und saubere Schule zu haben. Wir haben auch von einer Schulpartnerschaft mit Timbuktu gesprochen. Und am nächsten Tag haben wir im Französischunterricht sofort kleine Briefe geschrieben, die Frau Becker noch am selben Abend an den Herrn Bürgermeister übergeben hat.
Vielleicht bekommen wir ja eines Tages Antworten ...

(Autoren: Klasse 7d)

Zurück  Set 1/2  Weiter