Szenische Lesung zu Leben und Werk von Stefan Heym

März 1933, Berlin, Nacht. Zwei Brüder, noch kaum erwachsen, sehen sich wieder. Der eine, aus Chemnitz kommend, hat den Auftrag der Eltern, den anderen ins Ausland zu schicken. Jetzt. Sofort. Ohne zu zögern. Es gehe um Leben und Tod. – Derart dramatisch sind viele Stationen im Leben Helmut Fliegs, der sich nach seiner Flucht aus Deutschland in Stefan Heym umbenennt, mehrfach das Land wechseln muss, zum Journalisten und Schriftsteller wird und immer wieder in Konflikt mit den Mächtigen gerät. Alles beginnt mit ersten lyrischen Versuchen und einer Veröffentlichung… Die vom Theaterprofil unserer Schule gestaltete szenische Lesung folgt den Spuren seiner Werke und seines Lebens.

Eine Kooperationsveranstaltung des Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasiums Chemnitz und der Internationalen Stefan-Heym-Gesellschaft.

Termin: Donnerstag, 19. Januar 2023, 17.30 Uhr Stadtbibliothek Chemnitz, Großer Saal, Moritzstraße 20, 09111 Chemnitz. Eintritt frei.