USA

 

Unsere Partnerschule ist die Judge Memorial High School in Salt Lake City, Utah (USA). Etwa 10 Schüler der Jahrgangsstufen 10 und 11 besuchen sich gegenseitig im 2-Jahresrythmus.

Hier finden Sie die Webseite der Judge Memorial High School: http://www.judgememorial.com/

 

 


 

Mit einer Welcome-Party wurden Schüler aus unserer amerikanischen Partnerschule Judge Memorial High School aus Salt Lake City (Utah, USA) am 15. Juni 2015 im KaSchmiR begrüßt. Die Austauschschüler sind bis zum 28.6. an unserer Schule.

 

 

Nachdem wir zwei Tage in den Nationalparks gewandert waren, standen zwei Städte auf unserem Plan. "Welcome to Fabulous Las Vegas" hieß es im Bundesstaat Nevada und wir befanden uns in der berühmten Stadt der Casinos. Den Abend verbrachten wir mit Sightseeing, Achterbahnfahrten und Shoppen. Anschließend fielen wir nachts müde in die Betten. Am nächsten Morgen stand die längste Busfahrt unserer Reise an. Auf dem Weg nach Kalifornien besuchten wir Calico Ghosttown und kreuzten die berühmte Route 66.

 

 

Am späten Nachmittag erreichten wir Los Angeles. Den Abend ließen wir mit einem Spaziergang über den Walk of Fame ausklingen und genossen die Atmosphäre auf dem berühmten Boulevard. Am Montag, dem letzten Tag unseres Schüleraustausches, fuhren wir zum Santa Monica Beach und anschließend in die Universal Studios in Hollywood.

 

 

 

Bei einer Studiotour und vielen anderen zu den Filmen gehörenden Attraktionen bekamen wir einen Einblick in die Filmbranche und das Leben der Stars. Wir hatten viel Spaß und waren beeindruckt von der Stadt.

Morgen soll es nach drei Wochen wieder zurück nach Deutschland gehen, doch die Lufthansa macht uns einen Strich durch die Rechnung und lässt uns ein wenig ratlos dastehen. Durch einen Pilotenstreik wurde unser Flug gestrichen. Aufgrund des Streikes werden wir einen Tag später abreisen und werden am Donnerstag auf deutschem Boden landen.

 

Eine Zeit in der wir sehr viel gelernt und erlebt haben geht zu Ende und wir 12 Schüler bedanken uns bei allen Eltern und den beiden Schulen, aber ganz besonders bei Frau Junghans, die uns den Austausch ermöglichte und mit uns die letzten Wochen hier verbrachte.

(Bericht von Lukas Günther)

 

 

Am Donnerstagfrüh hieß es nun Abschied von den Gastfamilien und der Schule nehmen. Niemandem fiel der Abschied leicht und es flossen einige Tränen.

Nach einem Besuch in einem der ältesten Mormonendörfern erreichten wir den Bryce Canyon Nationalpark und wanderten durch die Landschaft.

Kilometerweite Aussichten, steile Berghänge, feuerrote Felsen und sogar eine Höhle mit meterhohen Eiszapfen prägten die Natur und ließen den Abschiedschmerz bei fast allen verschwinden. Erschöpft und müde fielen wir Abends in die Betten und starteten am nächsten Morgen in Richtung Zion Nationalpark. Aus kleinen Schneeflecken wie sie noch in Bryce zu finden waren wurden nun kleine Wasserfälle und grüne Täler mit Bäumen und Kakteen. Die Einzigartigkeit jedes Nationalparks beeindruckt uns sehr.

Viele Grüße von den GAPP Schülern.

(von Lukas Günther)

 

Langsam neigt sich unser Besuch in der Stadt der Olympischen Winterspiele von 2002 dem Ende entgegen und der Trip durch Nationalparks und die Städte Las Vegas und Los Angeles steht kurz bevor. Wir hatten eine sehr interessante und lehrreiche Zeit und finden es schade, Salt Lake City nun wieder verlassen zu müssen.

Nachdem wir die komplette letzte Woche mit Unterricht verbracht haben und viele weitere Erfahrungen gesammelt haben, ließen wir die Woche mit einem gemeinsamen "Lasertag-"Abend ausklingen. Ein in den USA beliebtes Action- und Bewegungsspiel, welches uns allen viel Spaß bereitete.

Nach dem Wochenende stand am Montagvormittag mit dem Besuch im Capitol der Stadt ein weiteres Highlight an. Aus dem zunächst geplanten Treffen mit dem Gouverneur wurde leider nichts, dennoch besichtigten wir sein Arbeitszimmer, in dem wir beispielsweise eine nett gestaltete Weihnachtskarte der Obamas fanden. Auf einer spannenden Führung durch das Gebäude wurden uns die Tagungsräume des Parlaments und des Senats sowie der "gold room" der offizielle Empfangsraum des Gouverneurs gezeigt.

Bevor es am Donnerstagfrüh "Good bye" heißt, werden wir noch das Natural History Museum der Stadt besuchen und dort viel über die Landschaft und Geschichte des Staates lernen, damit wir dann mit guten Kenntnissen in die Nationalparks Bryce und Zion im Süden des Bundesstaates reisen können.

Zwei Wochen, die uns allen sehr gut taten, gehen viel zu schnell zu Ende und wir danken allen beteiligten Lehrern und Familien der "Judge Memorial Catholic Highschool", welche uns mit großer Gastfreundschaft zu sich einluden

Viele Grüße
Die GAPP Schüler
(Bericht von Lukas Günther)

 

Hi,

am vergangenen Mittwoch erreichten wir nach einer zwanzigstündigen Reise Salt Lake City, die Hauptstadt des US Bundesstaates Utah. Sofort wurden wir von unseren Gastfamilien herzlichst empfangen und nach kurzem Schlaf Teil der Judge Memorial Catholic High School. Schnell lernten wir viele neue Menschen kennen und wurden mit viel Freude und Gastfreundschaft an der Schule aufgenommen.

Aufgrund eines schulfreien Tages hatten wir Austauschschüler nun ein verlängertes Wochenende Zeit, unsere Familien näher kennen zu lernen und sammelten durch individuelle Ausflüge viele interessante und neue Eindrücke.

Das Wochenende wurde am Sonntagabend von einer "Welcome Party" abgerundet, an der alle Familien teilnahmen. Für das Programm sorgten hier allerdings wir deutschen Schüler. Die zuvor geprobten Lieder, wie beispielsweise "99 Luftballons" von Nena, begeisterten die Amerikaner sehr, ebenso ein kleiner Film über das KaSchmiR und uns Schüler, ein Gitarrenduo, ein Quiz und ein Mitmachtheater kam sehr gut bei den Gastfamilien an.

Nun bricht der Schulalltag wieder an, wir sind Teil des Unterrichtes und halten Vorträge über die deutsche Geschichte und Kultur.

Viele Grüße aus den USA

Eure GAPP Schüler.

Heute, am 12. März 2014, sind zwölf KaSchmiR-Schüler mit Frau Junghans in die USA aufgebrochen. In den nächsten Wochen werden sie dort unsere Partner Schule in Salt Lake City besuchen (http://www.judgememorial.com/) . Wir wünschen eine gute Reise und viele Erlebnisse.